Solidarisierung ‘Fridays For Future’

Wir fordern keine weiteren Lippenbekenntnisse der Politik, sondern einen radikalen gesellschaftlichen Wandel und ein beherztes Durchgreifen der Legislative. Wir müssen den Kapitalismus mit seinem Wachstumszwang und seinen Ausbeutungsmechanismen überwinden. Das katastrophale Ergebnis der politischen Handlungen der letzten Jahre zeigt, dass wir uns nicht auf die Politik verlassen können. So ist weder eine ernstzunehmende Bekämpfung der Klimakrise noch soziale Gerechtigkeit weltweit möglich.

„What do we want? Climate Justice! When do we want it? Now!“

Die Studierendenschaft der BHT solidarisiert sich mit den Aktivist*innen und Zielen der „Fridays for Future-Bewegung“ und fordert alle Menschen auf, sich daran zu beteiligen.

Aus diesem Grund haben wir durch das Studierendenparlament am 13.06.2019 den Klimanotstand für die Organe der Studierendenschaft ausgerufen und fordern die BHT auf, sich uns anzuschließen und den Klimanotstand für die gesamte Hochschule auszurufen.